Of Beyonic

Eyes

Zuchtname:

ZB Nummer:

 

Wurftag:

Besitzer:

Züchter:

Farbe:

getragene Farben:

 

 

HD:

DNA CEA:

DNA TNS:

DNA IGS:

ECVO Augentest:

DNA profil:

 

Zähne:

Größe:

 

 

Herding test:

Functional exterior:

 

 

Agility Fever from Dutch Pepper

VDH/ZBrH BOC 21186

NHSB 2869302

25 Januar 2012

Luc Smeets

Jessica Peperkamp-Versteilen

schwarz weiß

Tanpoints, Brown und

vielleicht dilute

 

A

normal by parentage

normal

normal

frei 2013

ISAG 2006

 

P1 fehlt, Scherengebiss

44cm,

 

 

ungenügend

gut

 

 

 

Mutter unseres ersten Wurfes.

Aus der Zucht genommen, weil sie 3 Halbgeschwister mit Krampfanfällen auf der väterlichen Seite hat.

 

"Wenn mir jemand gesagt hätte, dass man jemanden gleichzeitig lieben und hassen kann, hätte ich ihn für verrückt erklärt.... bis ich Yoni bekam...

 

Alles begann mit einem Besuch bei Welpen, deren Papa NOYTCB Mystic Fantom ich sehr gerne mag. Zwei der Welpen sind in meine Nähe gezogen, ich konnte sie wöchentlich sehen und beobachten, wie sie zu wunderbaren Hunden heranwuchsen. Die Züchterin dieses Wurfes hat sich selbst eine Hündin behalten und als diese Welpen bekam, kontaktierte mich die Züchterin und bot mir an, dass ich eine der schwarz-weißen Hündinnen haben könnte, wenn ich wollte. Zu der Zeit habe ich mich eigentlich nach einem Border Collie aus Arbeitslinien umgeschaut, konnte einem Enkel von Fantom dann aber doch nicht widerstehen. Ich kannte das Pedigree sehr gut und es enthielt einige gute Agility Hunde. Somit war am 25. Januar 2012 meine "Agility Fever From Dutch Pepper" geboren.

 

Als Yoni einzog, startete ich voller Energie ihr mit dem Klicker die Basis Tricks beizubringen. Sie war sehr interessiert als sie herausfand, dass es dafür Futter gibt. Allerdings hatte Yoni schon immer ihren eigenen Kopf und es passierte mehr als einmal, dass Yoni entschied, nach zwei Klicks lieber ein Schläfchen zu halten...

Ich habe noch nie vorher einen Hund gesehen, der beim Klickertraining einschläft!!

Aber kurz gesagt: Nach einem Jahr intensivem Training habe ich es geschafft, eine Verbindung zu ihr zu bekommen.

Sie fing endlich an mit mir zu arbeiten und wir entschieden und für Agility. Sie wurde eine verrückte, laute Hündin, die noch immer gern ihr eigenes Ding machte. Haben Sie jemals einen Hund gesehen, der versucht hat UNTER der Stange (ja, auch, wenn diese auf 10cm liegt) durchzukommen anstatt darüber zu springen?? Yoni hat das gemacht und es hat mich ganze 4 Wochen Training gekostet, ihr beizubringen, dass man DARÜBER springt.

 

Aber ich liebe Yoni für ihre starke Persönlichkeit. Sie wurde mein ganz besonderer "Once in a Lifetime" Hund.

Sie liebt es, die ganze Zeit zu kuscheln und folgt mir überall hin. Wir wissen genau, wenn es dem anderen nicht gut geht und sie weicht mir in diesen Momenten nicht von der Seite.

 

I wusste, dass Yoni mir einige wunderbare Welpen schenken würde und nachdem alle Tests gemacht waren, entschied ich mich dazu, einen Wurf mit ihr zu ziehen, weil sie so viele tolle Talente hatte. Es dauerte mehr als ein Jahr bis ich einen Deckrüden fand, der ihre Schwächen ausgleichen konnte und fand ihn schließlich in Hollan, nicht weit entfernt von meinem damaligen Wohnort. Und ich kann sagen, dass alle 3 Welpen einfach großartig sind!

Zwei von ihnen sind ein schöner Mix aus Mama und Papa, die andere erinnert mich sehr an Yoni -sie brauchte ebenfalls ein Jahr intensives Training um so ein Traumhund zu werden wie ihre Mutter.

Alle drei sind erfolgreich im Agility, Discdogging und/oder Hüten.

 

Leider wird es keinen weiteren Wurf mit Yoni geben. Es gibt einige Epilepsie Fälle in ihrem Pedigree, die das Risiko für mich zu hoch machen. Aber ich bin wirklich unglaublich stolz auf ihre Nachzucht und bin sehr dankbar, dass Yoni da war um diesen Traum (von einem Wurf) wahr werden zu lassen."

 

Luc

Copyright @ of Beyonic Eyes Border Collies All Rights Reserved